Medizinische Peelings

Hierbei handelt es sich um eine dermatologische Behandlung zur Verbesserung des Hautbildes bzw der Hautbeschaffenheit bei Unreinheiten oder Alterungsphänomen der Haut.

Fruchtsäure-Peeling

Dieses Peelingverfahren gehört zu den effektivsten Methoden um Hautunreinheiten oder Hautveränderungen und kleine Falten zu behandeln. Das Fruchtsäure-Peeling führt zu Ablösung von abgestorbenen Hautschuppen der obersten Hautschicht und fördert die Neubildung von elastischen Kollagenfasern.

Das Peeling ist für folgende Hautproblemen geeignet:

  • Fahler stumpfer Teint
  • Feine und leichte Fältchen
  • Offene oder geschlossene Komedonen
  • Acne Vulgaris, Acne Tarda
  • Grossporige Haut
  • Cloasma
  • Hyperpigmentierungen im Gesicht
  • Periorale Dermatitis
  • Sonnen,- Altersflecken
  • Pickel

Nach dem Peeling ist die Haut leicht gerötet. Die Rötung verschwindet allerdings nach kurzer Zeit. Die partiell neutralisierte Glycolsäure wird als Kur in 4-6 x wöchentlichen Abständen angewendet. Sobald das Ziel erreicht ist, sollte die Behandlung alle 5-12 Monate wiederholt werden. Das Peeling kann ganzjährig bei jedem Hauttyp sowie Hautarealen wie Gesicht, Hals, Dekolelté, Rücken oder Händen angewendet werden.

Nach der Kur sind bis zu einem Monat danach keine Sonnenbäder erlaubt. Um eine Optimierung des Peelingerfolges nach der Behandlung zu gewährleisten, wird empfohlen, die Haut mit AHA-Aktiv–Pflege Präparaten weiter zu behandeln.

Trichloressigsäure-Peel (TCA)

Ist eine chemische Peelingmethode, die zur kosmetischen bzw dermatologischen Behandlung der Haut eingesetzt wird. Die Peelingstiefe kann durch die Konzentration der TCA sehr gut gesteuert werden. Mittlere bis tiefe Peelings dringen bis zur papilaren Schicht der Dermis ein.

Nach der Behandlung kann es zu einer oberflächlichen nässenden Haut kommen. Diese Nässe heilt in der Regel nach 1 Woche zu, sofern sie mit einer adäquaten Salbe behandelt wird. Anschliessend schält sich die Epidermis ab.

Das TCA Peeling wird erfolgreich eingesetzt bei:

  • Akne
  • Aktinische Keratosen
  • Cloasma
  • Aknenarben und andere Art von Narben
  • Pigmentstörungen
  • Altersflecken
  • Oberflächliche Falten
  • Grossporige und robuste Haut

Zu empfehlen sind 3-4 Schälkuren im Abstand von 3 Wochen .

Im Anschluss daran sollte man die AHA-Aktivpflegepräparate zur Optimierung des Behandlungserfolges anwenden. Nach der Schälkur -sowie zwischen den Behandlungen- ist ein Sonnenschutzmittel zum Schutze der Haut zwingend erforderlich. Diese Art von TCA-Peeling wird nur in den Herbst,- und Wintermonaten durchgeführt.