Akne – Narbenbehandlungen

Zur Behandlung von zu Aknébildung neigenden Haut und Aknénarben eignet sich besonders das chemische Peeling. Während der Beratung wird sowohl festgelegt, welches Peeling zu Ihrem Hauttyp passt alsauch die Tiefe des Peelings. Um ein besseres Ergebnis zu erzielen wird entschieden mit welchem anderen Therapieverfahren dieses Peeling zu kombinieren ist.

Nach einer Vorbehandlung und einer sorgfältigen Gesichtsreinigung erfogt die Peelingbehandlung. Nach dem Auftragen des Peelings spürt der Patient ein leichtes Brennen. Die Behandlung selber ist allerdings schmerzlos.

Um ein gutes Ergebnis zu erhalten wird das Peeling 4 – 6 x im Abstand von 1-2 Wochen wiederholt.

Nach der Behandlung des oberflächlichen Peelings sind die behandelten Areale leicht gerötet. Diese Areale lassen sich mit Camouflage gut überdecken. Bei den tieferen Peelings kommt es zu einer Rötung, Nässen und nach ein paar Tagen zur Schälung der obersten Hautschicht.. Als Erhaltungstherapie werden die AHA-Pflegeprodukte empfohlen.